23
Jul 2015

Konflikte in einer Großstadt

Natürlich gibt es Konflikte in einer Großstadt wie Berlin – es würde mich auch wundern wenn es anders wäre.

Die einen gehen zu Fuß oder fahren mit dem Rad, die anderen mit dem Auto – diese Konflikte erleben wir alle täglich – wen sollen wir jetzt aus dem Straßenverkehr verbannen – die Fußgänger, das Rad oder das Auto?

Konflikte im Supermarkt kennt auch jeder Mensch der einkaufen geht, und da sind dann noch die Raucher und die Nichtraucher, die Menschen mit Kindern und die ohne, ältere Menschen treffen auf pubertierende Jugendliche, Menschen, die es lieber ruhig lieben, und Menschen, die auf laute Musik und Party stehen, die Menschen, die an unterschiedliche Religionen glauben, die Menschen ,die lieben, wen sie wollen, die Menschen, deren Vorfahren oder auch sie selbst aus einem anderen Land kommen, die Menschen, die total auf schicke Designerkleidung abfahren, und die Menschen, deren Kleidung eher an Hippies, Alternative, Punks oder was auch immer erinnert.

Die einen sind total unsportlich, und die anderen könnten ohne Sport nicht leben, politisch haben viele auch eine ganz andere Meinung, manch einer liebt die Natur, und ein anderer kann ohne Handy und Computer nicht leben.

Für einen bricht die Welt zusammen, wenn der Fernseher kaputt geht, und ein anderen würde ohne seine vielen liebevoll gesammelten Bücher nicht leben können.

Ach ja, und manche von all diesen verschiedenen Menschen leben mit Tieren, und manche auch mit einem oder mehreren Hunden.

Hat jemand das Recht zur beurteilen oder gar zu verurteilen was richtig und was falsch ist, was dazu gehören darf und was nicht, was ausgegrenzt und was noch gerade so toleriert oder auch abgelehnt und geächtet wird?

Nein, dieses Recht hat niemand und die Politik ist dafür verantwortlich derartige Konflikte zu befrieden und für Toleranz, Verständnis und Kompromisse einzutreten.

Zurück

Einen Kommentar schreiben